Header logo is de

Mikroschwimmer speichert Licht wie eine Solar-Batterie und kommt so im Dunkeln voran
A microswimmer that swims through a liquid and operates much like a solar-battery. Copyright: e-conversion (Vera Hiendl)

Mikroschwimmer speichert Licht wie eine Solar-Batterie und kommt so im Dunkeln voran

Ein interdisziplinäres Team von Wissenschaftlern der beiden Stuttgarter Max-Planck-Institute für Intelligente Systeme und für Festkörperforschung entwickelt biokompatible Mikroschwimmer auf Basis eines Kohlenstoffnitrids, die mit Licht vorwärtsbewegt werden können. Einer klitzekleinen Solarzelle mit integrierter Batterie ähnelnd, kann das Teilchen Energie des Lichts speichern und damit auch vorankommen, wenn das Licht ausgeht. 30 Sekunden Beleuchtung reichen, und der Schwimmer hat etwa eine halbe Stunde lang Power. Ein Mikroschwimmer, der sich wie eine Solar-Batterie selbst aufladen kann, könnte in der Zukunft z.B. im Bereich der minimal-invasiven Medizin eingesetzt werden oder um autonom umweltschädliche Materialien in Wasser zu neutralisieren.


microswimmers PHI-based microswimmers remediation applications biocompatibility silicon dioxide carbon nitride based microswimmers Physical Intelligence Department Nanochemistry Department Bettina Lotsch wireless micromachines solar battery-like properties

People

pi Varun Sridhar
Varun Sridhar
Doktorand/in
Filip Podjaski
Filip Podjaski
Max Planck Institute for Solid State Research
Bettina Lotsch
Bettina Lotsch
Max Planck Institute for Solid State Research
pi Metin Sitti
Metin Sitti
Direktor
sg Linda Behringer
Linda Behringer
Public Relations Officer